Arda Fanfiction

Das neue Archiv für Geschichten rund um Tolkiens fabelhafte Welt!

Shoutbox

Kategorien

Zeitalter (271)
Literatur (126)
Medien (57)

Kalender

             
             
             
             
             

Umfragen

Momentan gibt es keine aktiven Umfragen.

Allgemeine Regeln

Arda Fanfic ist ein privat betriebenes Archiv für Fanfiction. Ein Benutzer-Account auf dieser Website ist absolut kostenlos, dies bedeutet im Gegenzug, dass die Betreiber zwar im Rahmen des Möglichen die Erreichbarkeit, Funktionalität und Fehlerfreiheit der Seite anstreben, dies aber nicht garantieren können. Von uns werden keine Daten an Dritte weitergegeben, ausgenommen sind Anfragen durch Behörden auf Grund einer richterlichen Verfügung (nicht, dass wir sowas schon einmal hatten).

Ähnlich wie in einem Buchladen, gibt es keine Alterseinschränkung auf Arda Fanfic. Eltern haften selbst für ihre Kinder!

Mit einem Benutzer-Account werden gewisse Funktionen freigeschaltet, wie z.B. das Anlegen von Favoriten, Lesezeichen, das Erstellen von Rezensionen (falls der Autor keine anonymen Rezensionen zulässt), die Benachrichtigung über Aktualisierung favorisierter Geschichten bzw. Autoren und noch einiges mehr.

Die Zugangsdaten sollten niemals weitergegeben werden. Kein Mitglied des Teams wird euch je danach fragen! Jeder Benutzer ist selbst für sein Handeln verantwortlich, ebenso für alles was von seinem Account aus geschieht. Das schließt Bewertungen (Rezensionen), Veröffentlichungen, Shoutbox-Beiträge und alles andere mit ein.

Die Regeln auf dieser Seite können im Bedarfsfall jederzeit aktualisiert oder erweitert werden. Ihr solltet sie euch daher immer mal wieder ansehen, um auf dem aktuellen Stand zu bleiben.

Regeln zur Veröffentlichung von Geschichten

  1. Die Erscheinungsform eurer Geschichte ist entscheidend. Auf Arda Fanfic sind wir bemüht, einen gewissen Qualitätsstandard zu sichern, da uns Qualität deutlich über Quantität geht, und weil es uns die Leser in der Regel danken. Entgegen der Gerüchte, die hier und da kursieren, sind wir nicht elitär, aber gewiss doch anspruchsvoll.
    Wir legen großen Wert darauf, dass eure Geschichte(n), möglichst vor Veröffentlichung, von einem Betaleser kontrolliert und anschließend von euch entsprechend verbessert wurde(n). Die Word-Korrektur (Open Office und Libre Office können das übrigens auch) reicht oftmals nicht aus, um alle Fehler zu finden. Die Word-Korrektur ist zwar durchaus in der Lage, die Rechtschreibung und Grammatik zu verbessern, kann euch jedoch nicht bei der Interpunktion, dem Kanon oder den, auf dem Fandom basierenden, Fachbegriffen weiterhelfen. Hierbei kann euch meist nur ein Betaleser unterstützen, eigene Fehler übersieht man doch leichter.
  2. Geschichten, die einen eklatanten Mangel an Lesbarkeit aufweisen, können begründet gemeldet und gesperrt werden. In der Regel bekommt ein Autor 7 Tage Zeit, um die Mängel auszubessern. Meldet sich der Autor bei uns zurück und begründet, weshalb er/sie die Überarbeitung nicht rechtzeitig innerhalb dieser Frist schafft, so kann diese auch verlängert werden. Sollte aber keine Überarbeitung stattfinden, behalten wir uns das Recht vor, die betreffende Geschichte endgültig aus unserem Archiv zu entfernen. Das heißt jedoch nicht, dass sie nicht später, in überarbeiteter Fassung, erneut eingereicht werden kann.
  3. In den Klappentext gehört lediglich eine Zusammenfassung zum Inhalt eurer Geschichte. Etwaige weitere Informationen, gebt bitte ausschließlich im Vorwort an. Für Relationships (Paare), Genre etc. benutzt bitte die vom Archiv vorgegebenen Tags. Wir haben eine recht große Auswahl. Solltet ihr ein Relationship oder Genre vermissen, gebt z. B. via Shoutbox Bescheid und wir ergänzen die Liste(n) sobald wie möglich.

Erlaubt

  1. Songfics, solange euer eigener Text die Songtexte (der Interpret ist anzugeben!) immer wieder unterbricht und das Gesamtwerk deutlich überschreitet (also mehr als 60% des Textes sollte euer eigener sein).
  2. Erotische Handlungen sind durchaus erlaubt, sollten jedoch mit einer entsprechenden Altersfreigabe (ab 18 Jahre) und bei detaillierter Beschreibung auch mit Erotic und/oder PWP gekennzeichnet werden.
  3. BDSM (Erklärung) ist prinzipiell erlaubt, muss aber unbedingt mit dem entsprechenden Tag und der dazu gehörigen Altersfreigabe (ab 18 Jahre) gekennzeichnet werden.
  4. Auf Missbrauch basierende Handlungen, abseits von BDSM (wo ein Einverständnis der Parteien vorliegt!), sind zwar erlaubt, müssen aber unbedingt mit entsprechenden Tags wie Abuse (physical/emotional), Rape oder Torture gekennzeichnet werden.

Untersagt

  1. Plagiate, die nicht vom Autor selbst stammen, jedoch unter seinem Namen erscheinen, sind selbstverständlich verboten und werden vorbehaltlos mit der Löschung des Benutzer-Accounts geahndet.
  2. Beleidigungen sind ebenfalls untersagt, dazu aber mehr im Abschnitt unter Rezensionen.
  3. Links zu etwaigen anderen Websites / Archiven sind außerhalb des Homepage-Links in der Biografie verboten und werden ohne Vorwarnung entfernt.
  4. Werbung für andere Archive, Webseiten und Geschichten außerhalb dieses Archives ist nicht erwünscht und wird ohne Vorwarnung entfernt. Geschichten von anderen Autoren bzw. aus anderen Archiven können über die Funktion der externen Empfehlungen beworben werden.
  5. Inhalte, die gesetzwidrige sexuelle Handlungen beschreiben oder die auch noch so weiten Grenzen des guten Geschmacks verletzen, sind nicht erwünscht und werden ohne Vorwarnung gelöscht. (Tipp: Was ihr bei Talia und dem Buchhändler um die Ecke nicht findet, wird auch hier keinen Platz finden).

Rezensionen

  1. Kritik sollte inhaltsbezogen und konstruktiv ausfallen und nicht im Verriss der Geschichte oder der Aufzählung aller Fipptehler (sic!) enden. An dieser Stelle wäre eine persönlich Nachricht oder E-Mail an den Autor, mit ausführlicher Kritik, angebrachter.
  2. Wenn euch das Thema einer Geschichte nicht gefällt, macht dies bitte nicht zur Grundlage für eure Rezension.
  3. Hierbei handelt es sich nicht um das Verbot von Kritik oder negativen Bewertungen, wir halten uns lediglich ein Türchen offen, um bei verbalen Entgleisungen bis hin zu persönlichen Angriffen, dem sog. "Bashing", moderierend eingreifen zu können,
  4. Eine Rezension darf keinerlei Beleidigungen, Vulgärsprache, rassistische Bemerkungen oder Ähnliches enthalten.
  5. Rezensionen dürfen nicht zu eigenen Geschichten verfasst werden. Um auf eine Rezension zu antworten, gibt es eine gesonderte Funktion, die zu nutzen ist.
  6. Betteln um Rezensionen ist zu vermeiden.

Übersetzungen

  1. Die Erlaubnis des Originalautors muss vor Beginn der Übersetzung eingeholt worden sein. Handelt es sich um eine so alte Geschichte, dass eine Kontaktaufnahme zum Originalautor nicht mehr möglich ist, so ist dies im Vorwort zu vermerken.
  2. Name des Originalautors, seine E-Mail-Adresse und ein Link zur Originalstory müssen, sofern möglich, angegeben werden. Auf Wunsch (bitte via Mail Bescheid geben) lege ich für den entsprechenden Autor ein Profil an.
  3. Ihr dürft natürlich auch im Vorwort dazu schreiben, dass die Übersetzung von euch ist. Ihr dürft euch jedoch nicht als Co-Autor eintragen. Ein Co-Autor hat die Handlung signifikant mitentwickelt und geschrieben und ist nicht mit einem Übersetzer zu vergleichen.
  4. Das Übersetzen von komerziellen Büchern - selbst Kurzgeschichten - ist strengstens untersagt, da dies gegen das Urheberrecht verstößt und von keinem Verlag geduldet wird.